Rezept: Hühner-Curry

Damit Sie die Zeit zwischen Ihren Besuchen im Afro Cafe gut überbrücken können, stellt Ihnen unser Küchen-Chef hier exklusiv das Rezept für unser Hühner-Curry vor. Gutes Gelingen!

Zutaten für 4 Personen

Rote Curry-Paste

  • 10 frische, rote Chilischoten (Samen und Scheidewände entfernt) oder 1/2 EL (3g) Chilipulver
  • 100g rote Zwiebeln oder Schalotten, in Scheiben geschnitten
  • 4 Stück Knoblauchzehen
  • 3 Stängel Zitronengras (den unteren Teil in Scheiben geschnitten & zerdrückt)
  • 1 Stück großer Galgant 1cm lang, geschält, in Scheiben geschnitten & zerdrückt
  • 4 Zweige frisches Koriandergrün (nur die Stengel)
  • 1 - 2 EL Erdnussöl
  • 1 Stück schwarze Zitrone gerieben
  • 1EL Korianderkörner
  • 2TL Kreuzkümmelsamen
  • 1TL Salz

Für das Hühner-Curry

  • 900g frische Hühnerbrust in mundgerechte Stücke geschnitten
  • 1EL AFRO Spice Red Curry
  • 300g Kenia-Bohnen
  • 8 Stück Curryblätter  
  • 400ml Kokoscreme
  • 500ml Kokosmilch
  • 1l Hühnerfond oder Gemüsefond
  • 1 Stück Zwiebel grob gewürfelt 
  • 2 Stück Knoblauchzehen zerdrückt
  • 1 Bund Koriander zum Garnieren
  • 3 Lemonenblätter

Die Zubereitung

Curry Paste

  1. Chilis oder Chilipulver, Zwiebeln oder Schalotten, Knoblauch, Zitronengras, Galgant und die Stengel vom Koriandergrün im Mörser zu einer Paste zerreiben. Dabei nach und nach das Öl zugießen. Alternativ die Zutaten im Mixer oder in der Küchenmaschine pürieren. Gerieben schwarze Zitrone hinzufügen.
  2. Korianderkörner und Kreuzkümmel ohne Fett rösten, im Mörser zu Pulver zermahlen und mit Salz gründlich unter die Paste mischen
  3. Die Paste sofort verwenden oder in ein Rex-Glas füllen und im Kühlschrank aufbewahren. Die Paste hält sich 3 - 4 Wochen. Die Currypaste ist ideal für Fleisch, Geflügel und Gemüsegerichte.

Hühner-Curry

  1. Das Öl in einem Topf erhitzen. Hühnerstücke scharf anbraten, raus nehmen und auf einem Teller beiseite stellen. Zwiebeln und Knoblauch im Topf bei schwacher Hitze 10 Minuten anschwitzen. Currypaste zugeben, unter Rühren 2 - 3 Minuten langsam anschwitzen. Fond und Kokoscreme, Kokosmilch einrühren. Zitronengras und  Lemonenblätter dazugeben. Zugedeckt 30 Minuten köcheln lassen.
  2. Die Saucenmischung im Mixer oder in der Küchenmaschine pürieren. Durch ein Sieb in einen sauberen Topf passieren.
  3. Kenia-Bohnen im kochenden Salzwasser blanchieren - anschließend im Eiswasser abschrecken.
  4. Die Hühnerstücke in die Sauce geben und 5 Minuten köcheln lassen. Dann die Kenia-Bohnen dazugeben noch mal kurz aufkochen.
  5. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Am besten wird das Curry mit Reis oder auch Brot (Bunny Chow) serviert. Zum Garnieren empfehlen wir Koriandergrün.

Weiterführende Themen

Rezept | Nachspeise

Choco Coco Cake

Rezept | Salat

Roter Linsensalat mit Harissa

Rezept | Vorspeise

Rezept Kichererbsen-Ziegenkäse Salat

Rezept | Salat

Couscous-Salat mit Tomaten und Arganöl

Rezept | Hauptspeise

Straußenburger mit Cajun-Pommes

Aktuelles

Shop @ AFRO Cafe

Rezept | Hauptspeise

Chicken Wrap Hawaii

Afro Coffee für daheim
Aktuelles

SHOP @ Home

Kulinarik

Lunch-Time im Afro Cafe

Rezept Garnelen Curry
Rezept | Hauptspeise

Garnelen Curry

Rezept | Getränk

Himbeer-Zitronen Eistee

Rezept | Frühstück

Waffeln mit frischen Beeren

Rezept | Frühstück

Brekkie Sandwich

Rezept | Suppe

Kürbis-Kokos-Suppe

Rezept | Hauptspeise

Orientalisches Linsencurry

Rezept | Salat

Bunter Ziegenkäse-Sommersalat

Rezept | Frühstück

Porridge

Rezept

Rezept Kartoffel-Paprika Samosas

Rezept | Hauptspeise

BBQ Spareribs mit Yams-Fritten

Rezept | Dip

Hummus

Rezept | Getränk

Apfel-Minze Eistee

Rezept | Getränk

Eiskaffee

Rezept | Getränk

Berry-Chia Smoothie

Rezept | Getränk

Iced Coconut Coffee

Afro Spice Baba Ganoush
Rezept | Dip

Baba Ghanoush

Rezept | Hauptspeise

Bobotie mit würzigen Kartoffelecken